Kalkschulter (Tendinosis calcarea)

Ursachen/Symptomatik

Die Ursachen für Kalkeinlagerungen in die Sehnenansätze der Rotatorenmanschette sind nicht abschliessend geklärt. Diskutiert werden eine Minderdurchblutung der Sehnen und hormonelle Einflüsse, welche Kalkdepots im Bereich der Sehnenansätze am Oberarmkopf entstehen lassen. Häufig verursacht die Verkalkung keine starken Beschwerden, es kann jedoch auch zu Schmerzen am äusseren Oberarm bei Überkopfbewegungen und zu Nachtschmerzen kommen. Bei Spontanauflösung des Kalks mit Entzündung des auf den Sehnen liegenden Schleimbeutels kommt es teilweise zu stärksten Schmerzen, die nach ein paar Tagen wieder abnehmen, wenn der Kalk abgebaut ist.

Therapie

In vielen Fällen löst sich der Kalk spontan, d.h. ohne spezielle Therapie auf. Zur Linderung der Symptome können entzündungshemmende Schmerzmittel eingenommen werden, bei stärkeren Schmerzen werden Injektionen durchgeführt. Ebenfalls sinnvoll ist die aktive physiotherapeutische Beübung der Schulter zur Zentrierung und allgemeinen Kräftigung.

Bei erfolgloser konservativer Therapie ist die arthroskopische Kalkentfernung angezeigt. In „Schlüsselloch-Technik“ wird der Kalk aus der Sehne entfernt und ein evtl. resultierender Sehnenschaden genäht.